check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Stelle zur Fachkoordination

Beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe ist im LWL-Berufsbildungswerk Soest zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Fachkoordination

unbefristet in Teilzeit (30 Std./Woche) zu besetzen.
 

Das LWL-Berufsbildungswerk Soest (BBW Soest) bietet blinden und sehbehinderten jungen Menschen sowie jungen Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung berufsvorbereitende Lehrgänge und Berufsausbildungen auf unterschiedlichem Anforderungsniveau. Ziel der beruflichen Qualifizierung ist eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Darüber hinaus erbringt das BBW Soest im Auftrage des LWL-Inklusionsamtes Arbeit in seinem Beratungszentrum Leistungen im Rahmen der begleitenden Hilfen im Arbeitsleben gem. SGB IX für Menschen mit Sehbehinderung und hält hierfür einen Hilfsmittelpool vor.

Der Einsatz in der Funktion der Fachkoordination erfolgt in Abordnung an das LWL-Inklusionsamt Arbeit – Fachdienst für Menschen mit Sehbehinderung, mit Sitz in Münster.

 

Ihre Aufgaben

  • Koordination, fachliche Beratung, Steuerung und Qualitätssicherung der Fachkräfte in den Integrationsfachdiensten (IFD) mit Arbeitsschwerpunkt Menschen mit Sehbehinderung 
  • Koordination der Einzelfallsachbearbeitung des Fachdienstes mit den verschiedenen Sachbereichen des LWL-Inklusionsamtes, fachliche Begutachtung von u.a. Leistungsanträgen, fachdienstlichen Stellungnahmen
  • Planung, Koordination und Durchführung von betrieblich bezogenen Fortbildungen und Seminaren für Menschen mit Sehbehinderung
  • Vertretung des LWL-Inklusionsamtes Arbeit in regionalen Gremien der Rehabilitation und der Versorgung von Menschen mit Sehbehinderung
  • Mitwirkung an Informationsveranstaltungen und Seminaren des LWL-Inklusionsamtes Arbeit sowie bei Publikationen zum Arbeitsschwerpunkt Menschen mit Sehbehinderung 
  • Mitarbeit bei Grundsatzangelegenheiten (auch fachdienstübergreifend)  
  • Konzeptionierung und Koordination von themenspezifischen Projekten zur Weiterentwicklung aktueller Themen der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben für Menschen mit Sehbehinderung 
  • Beratung und Begleitung von Arbeitnehmern: innen sowie deren Arbeitgeber: innen in besonderen Einzelfällen 
     

Ihr Profil

  • (Fach-)Hochschulabschluss in der Sozialen Arbeit, Rehabilitationspädagogik oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse des Rechts der beruflichen Rehabilitation und Teilhabe
  • Wünschenswert ist Erfahrung in der Arbeit mit blinden oder sehbehinderten Menschen
  • Kenntnisse über Sozialisations- und Lebensbedingungen und Kultur von Menschen mit Sehbehinderung
     

Unser Angebot

  • eine Vergütung nach S 17 TVöD
  • eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe bei einem großen öffentlich-rechtlichem Arbeitgeber in Westfalen-Lippe
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
     

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Rückfragen zur Tätigkeit richten Sie bitte per E-Mail an Ralph Peya (ralph.peya@lwl.org), Tel. 0251/591-271

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.09.2022 an das

LWL-Berufsbildungswerk Soest
z. H. Frau Kellerhoff
Hattroper Weg 57, 59494 Soest

oder per E-Mail an Cordula.Kellerhoff@lwl.org.